Kantate: 10.05.2020

Kantate

Noch einmal: Einzug nach Jerusalem

„Jesus hält die Menge zurück“

Kantate

Noch einmal: Einzug nach Jerusalem

„Ein - sprechender - Stein“ auf der Kirchenbrücke

Kantate

Noch einmal: Einzug nach Jerusalem

Das Bild an der Altarempore der Dreieinigkeitskirche

Kantate

Noch einmal: Einzug nach Jerusalem

„Ein Mann schiebt den Esel an“

Kantate

Noch einmal: Einzug nach Jerusalem

„Keiner singt oder ruft“

Kantate

Noch einmal: Einzug nach Jerusalem

„Kleidung auf dem Weg“

Kantate

Noch einmal: Einzug nach Jerusalem

„Mann auf einem Baum“

Livestream: 

Kantate

10.5.2020 um 10 Uhr 

Dreieinigkeitskirche 

Allermöhe-Reitbrook

Hier mehr Bilder

Livestream über Facebook:

facebook.com/ostendorf.lieder 


Mit dabei:

Orgel und Gesang: Volker Schübel

Gesang: Marieke Cholewa

Pastor: Michael Ostendorf


Liturgische Elemente:

Eingangsgebet: Psalm 98 (EG 739) 

Evangelium: Lukas 19,37-40

Lied: Du meine Seele singe (EG 302)

Gesang: Ins Wasser fällt ein Stein (620); Herr, deine Liebe (623); Du hast uns, Herr, gerufen (168,4-6)


Bild:

„Einzug Jesu nach Jerusalem“ 

Altarempore der Dreieinigkeitskirche Allermöhe-Reitbrook; Enoch Krull 1725?


Lukas 19,40

Jesus spricht: 

„Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien!“


Assoziationen


Steine

  • Stein des Anstoßes
  • Stein, den die Bauleute verworfen haben
  • Stolpersteine
  • Steinreich
  • Steinalt
  • Kalt wie Stein
  • Herz aus Stein
  • Grabstein
  • Mauerstein
  • Taufstein
  • Mühlstein
  • Stein um den Hals
  • Kantstein
  • Gedenkstein
  • Grenzstein
  • In Stein gemeißelt
  • Steiniger Weg
  • Steinwüste
  • Rollender Stein
  • Pflasterstein
  • Ton, Steine, Scherben
  • Steinzeit
  • Flintstones
  • Feuerstein
  • Ziegelstein
  • Nierenstein
  • Gesteinsformation
  • Grundstein
  • Eckstein
  • • 


Esel

  • Störrischer Esel
  • Halsstarriger Esel
  • Eselei
  • Don Quichot
  • Goldesel
  • Grautier
  • Lasttier
  • Eselsohr
  • Eselsbrücke
  • Kuckuck und Esel
  • Bileam und sein Esel
  • Kein Pferd der kleinen Leute
  • Kein Schlachtross
  • Einzug Jesu nach Jerusalem
  • Kein Fluchttier
  • • 


Link: 


Der Esel in der Bibel


4.Mos.22,18-35:

„18Bileam antwortete und sprach zu den Knechten Balaks: Wenn mir Balak sein Haus voll Silber und Gold gäbe, so könnte ich doch nicht übertreten das Wort des HERRN, meines Gottes, weder im Kleinen noch im Großen. 19So bleibt auch ihr nun hier diese Nacht, dass ich erfahre, was der HERR weiter mit mir reden wird. 20Da kam Gott in der Nacht zu Bileam und sprach zu ihm: Sind die Männer gekommen, dich zu rufen, so mach dich auf und zieh mit ihnen; doch nur was ich dir sagen werde, sollst du tun.


21Da stand Bileam am Morgen auf und sattelte seine Eselin und zog mit den Fürsten der Moabiter. 22Aber der Zorn Gottes entbrannte darüber, dass er hinzog. Und der Engel des HERRN trat in den Weg, um ihm zu widerstehen. Er aber ritt auf seiner Eselin, und zwei Knechte waren mit ihm. 23Und die Eselin sah den Engel des HERRN auf dem Wege stehen mit einem bloßen Schwert in seiner Hand. Und die Eselin wich vom Weg ab und ging auf dem Felde; Bileam aber schlug sie, um sie wieder auf den Weg zu bringen. 24Da trat der Engel des HERRN auf den Pfad zwischen den Weinbergen, wo auf beiden Seiten Mauern waren. 25Und als die Eselin den Engel des HERRN sah, drängte sie sich an die Mauer und klemmte Bileam den Fuß ein an der Mauer, und er schlug sie noch mehr.


26Da ging der Engel des HERRN weiter und trat an eine enge Stelle, wo kein Platz mehr war auszuweichen, weder zur Rechten noch zur Linken. 27Und als die Eselin den Engel des HERRN sah, fiel sie auf die Knie unter Bileam. Da entbrannte der Zorn Bileams, und er schlug die Eselin mit dem Stecken. 28Da tat der HERR der Eselin den Mund auf, und sie sprach zu Bileam: Was hab ich dir getan, dass du mich nun dreimal geschlagen hast? 29Bileam sprach zur Eselin: Weil du Mutwillen mit mir treibst! Ach dass ich jetzt ein Schwert in der Hand hätte, ich wollte dich töten! 30Die Eselin sprach zu Bileam: Bin ich nicht deine Eselin, auf der du geritten bist von jeher bis auf diesen Tag? War es je meine Art, es so mit dir zu treiben? Er sprach: Nein.


31Da öffnete der HERR dem Bileam die Augen, dass er den Engel des HERRN auf dem Wege stehen sah mit einem bloßen Schwert in seiner Hand, und er neigte sich und fiel nieder auf sein Angesicht. 32Und der Engel des HERRN sprach zu ihm: Warum hast du deine Eselin nun dreimal geschlagen? Siehe, ich habe mich aufgemacht, um dir zu widerstehen; denn der Weg vor mir führt ins Verderben. 33Und die Eselin hat mich gesehen und ist mir dreimal ausgewichen. Wäre sie mir nicht ausgewichen, wollte ich dich jetzt töten, die Eselin aber am Leben lassen. 34Da sprach Bileam zu dem Engel des HERRN: Ich habe gesündigt; ich hab's ja nicht gewusst, dass du mir entgegenstandest auf dem Wege. Und nun, wenn dir's nicht gefällt, will ich wieder umkehren. 35Der Engel des HERRN sprach zu ihm: Zieh hin mit den Männern, aber nichts anderes, als was ich zu dir sagen werde, sollst du reden. So zog Bileam mit den Fürsten Balaks.“


Der Esel in der Kulturgeschichte - Stichworte

  • Pinocchio
  • Tischlein deck dich, Esel Streck dich, Knüppel aus dem Sack: Goldesel
  • Bremer Stadtmusikanten: „Etwas besseres als den Tod findest du überall“
  • USA: Inoffizielles Symbol der Demokratischen Partei
  • Eselsbrücke
  • Eselsohr
  • Der Kuckuck und der Esel (Hoffmann von Fallersleben 1837


OK