Livestream: 

8.So.n.Trinitatis: 2.8.2020

8. Sonntag nach Trinitatis

2.8.2020 um 10 Uhr 

Dreieinigkeitskirche Allermöhe-Reitbrook


Livestream über Facebook:

facebook.com/ostendorf.lieder 


Mit dabei:

Orgel: Volker Schübel

Pastor: Michael Ostendorf


Liturgische Elemente:

Eingangsgebet, Psalm 48 (ErgänzEG 58)

Predigttext: Joh.9,1-7

Lied(er): Gott gab uns Atem (EG 432)


Joh. 9,1-7

9,1Und Jesus ging vorüber und sah einen Menschen, der blind geboren war. 2Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Rabbi, wer hat gesündigt, dieser oder seine Eltern, dass er blind geboren ist? 3Jesus antwortete: Es hat weder dieser gesündigt noch seine Eltern, sondern es sollen die Werke Gottes offenbar werden an ihm. 4Wir müssen die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat, solange es Tag ist; es kommt die Nacht, da niemand wirken kann. 5Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt. 6Als er das gesagt hatte, spuckte er auf die Erde, machte daraus einen Brei und strich den Brei auf die Augen des Blinden 7und sprach zu ihm: Geh zu dem Teich Siloah – das heißt übersetzt: gesandt – und wasche dich! Da ging er hin und wusch sich und kam sehend wieder.

OK